MatchZINE – Das MarTech-Magazin

MarTech im Metaverse – Welche Software und Tools brauche ich?

Unendliche Weiten: Das Metaverse ist ein allgemeiner Sammelbegriff für eine Vielzahl interaktiver und virtueller Erlebniswelten. Hier erfährst du, welche Chancen virtuelle Universen für Marketer:innen bereithalten und welche MarTech-Lösungen dafür sinnvoll sind.

E

s kommt etwas auf die Marketingwelt zu – da sind sich fast alle einig. Die Uneinigkeit beginnt bei der Frage, was das genau ist: Das Metaverse. Zumindest ist es talk of town bei den aktuellen Marketingveranstaltungen und wird der Marketingbranche einen gehörigen Innovationsschub geben. Denn wenn auch noch viele Dinge und Entwicklungen rund um Marketing im Metaverse unsicher sind, steht fest, dass man ohne die richtige Marketing Technologie keinen Fuß ins Metaverse setzen braucht. Doch dafür müssen erstmal neue Softwares und Tools entwickelt werden und auf den Markt kommen. Wir bereiten dich hier deshalb jetzt schon auf MarTech im Metaverse vor.

Der Status quo beim Metaverse

Erstmals ein großes Gesprächsthema war das Metaverse als Facebooks Mutterkonzern seinen Namen zu „Meta“ änderte. Mittlerweile gilt es als die nächste Generation des Internets, als Web 3.0. Das Metaverse ermöglicht es, eine Vielzahl an sozialen Aktivitäten der realen Welt in einer virtuellen Welt abzubilden. Tatsächlich existieren unzählige solcher Metaversen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, Funktionen und Zielgruppen. 

Sie alle haben gemeinsam, dass sich Nutzer:innen eine digitale Identität erschaffen und miteinander interagieren. Zu den aktuell bekanntesten virtuellen Universen zählt das Spiel Fortnite. Doch nicht nur im Gaming Bereich ist das Metaverse ein Thema. Neben Tech-Riesen wie Apple, Google und Co. arbeiten derzeit rund 4.000 Unternehmen weltweit am Aufbau einer virtuellen Welt. Prognosen deuten darauf hin, dass der Markt für das Metaverse bis 2024 rund 800 Milliarden Dollar wert sein könnte.

Was bedeutet das Metaverse allgemein fĂĽr Marketer:innen?

Die genannten Zahlen sind erfolgversprechend und Grund genug, das Thema Metaverse auch im Marketing nicht bloß als flüchtigen Hype zu betrachten. Obwohl das Metaverse häufig noch nicht zu den aktuell relevanten Innovationen für die Marketingbranche gezählt wird, lohnt es sich, die Entwicklung im Blick zu behalten und sich als Early Adopter in der virtuellen Welt zu etablieren.

Diese Möglichkeiten haben Marketer:innen im Metaverse:

Werbung im Metaverse

Der Vorteil von Werbung im Metaverse ist, dass die Verlagerung von der digitalen Werbung zum Metaverse-Marketing es Brands ermöglicht, ein großes Publikum zu einem meist günstigeren Preis als über traditionelle Kanäle zu erreichen. Investiere zum Beispiel in virtuelle Werbetafeln, um deine Zielgruppe anzusprechen.

Virtuelle Influencer:innen

Ă„hnlich wie bei Social-Media-Plattformen kommen auch im Metaverse Influencer:innen zum Einsatz. Solche virtuellen Markenbotschafter:innen bieten einige Vorteile im Vergleich zu realen Influencer:innen, da letztere wesentlich teurer und weniger kontrollierbar sind. Du kannst aber ebenso Avatare einsetzen, die realen Personen nachempfunden sind.

Advergames

Ein interessanterer Ansatz ist die Entwicklung von Advergames durch Marken: Spiele werden als Mittel zur Werbung fĂĽr Produkte oder Dienstleistungen eingesetzt werden. Die Marken werben also nicht in den Spielen anderer Parteien, sondern entwerfen ihre eigenen Games.

Virtuelle Events

Nicht nur pandemiebedingt finden virtuelle Events immer größeren Anklang. Zurzeit werden sie hauptsächlich von der Unterhaltungsindustrie ausgerichtet. Aber auch andere Unternehmen erkennen zunehmend den Wert virtueller Veranstaltungen für ihre Customer Experience.

Virtuelle Veranstaltungsorte

Einen Schritt weiter im Metaverse-Marketing sind Marken, die mit ihren eigenen virtuellen Veranstaltungsorten Immobilien im Metaverse fĂĽr sich beanspruchen. Dort kann zum Beispiel Kunst versteigert werden.

Metaverse Commerce

Die vielleicht interessanteste Möglichkeit für Marketing im Metaverse ist der Metaverse Commerce. Es wird auch als Direct-to-Avatar (D2A)-Wirtschaft bezeichnet, bei der Marken digitale Güter innerhalb des Metaverse verkaufen. Derzeit besonders populär ist etwa der Markt für NFTs, bei dem einzigartige, digitale Kunstwerke und Vermögenswerte gehandelt werden.

Welche MarTech ist fĂĽr das Metaverse notwendig?

Es ist bereits absehbar, dass mit dem Metaverse ein neuer Marketing-Kanal erschlossen wird, der innovative Chancen bietet, aber auch ein Umdenken hinsichtlich Tools und Methoden von Marketer:innen erfordert. Im Bereich Social-Media-Marketing ist etwa die Auslagerung von Communitys von einem 2D Feed auf Instagram, LinkedIn und Co. in einen virtuellen Raum denkbar. Dieser kann nicht nur als Bühne für User-Generated Content fungieren, sondern auch Events können hier stattfinden. 

Augmented Reality ist ebenfalls ein Schlüsselbegriff, wenn es um MarTech für das Metaverse geht. So können beispielsweise mittels AR-Brillen und Eye-Tracking-Verfahren Inhalte identifiziert werden, die User:innen gerne konsumieren. Diese Verfahren tragen dazu bei, zielgruppenorientierten und personalisierten Content zu kreieren. AR-Technologien spielen auch für die Suchmaschinenoptimierung eine zentrale Rolle. Erste Entwicklungen zeigen sich etwa im Local SEO bei Google: Der Suchmaschinen-Gigant plant mit Hilfe von AR-Tools zukünftig 3D-Erlebnisse direkt von lokalen Listings zu generieren. Wie genau SEO-Marketing im Metaverse aussehen wird, ist aber noch unklar. 

Welche Softwares und Tools wird es (wahrscheinlich) in Zukunft fĂĽr das Metaverse geben?

Da das Metaverse noch in den Kinderschuhen steckt, steht die Entwicklung vieler Tools und Softwarelösungen noch am Anfang. Drei Technologien werden aber in Zukunft auf jeden Fall relevant sein:

Matchilla - Matching-Plattform und Marktplatz Virtual Reality

Matchilla - Matching-Plattform und Marktplatz Augmented Reality

Matchilla - Matching-Plattform und Marktplatz KĂĽnstliche Intelligenz

Sie sind eine Grundvoraussetzung für Marken, die im Metaverse stattfinden wollen. Auch wenn beispielsweise die Verkaufszahlen von VR-Softwarelösungen diesen Trend bereits bestätigen, bleiben hinsichtlich der technischen Umsetzung trotzdem noch viele Fragen offen. Unklar ist zudem, wie Privatsphäre und Datenschutz gewährleistet werden können und wie mit virtuellem, geistigem Eigentum umgegangen werden soll.

Experimentiere im Metaverse!

Das Metaverse ist keine kurzweilige Modeerscheinung. Selbst wenn viele Lösungen und Tools für das Web 3.0 noch ausstehen, ist davon auszugehen, dass es weiter wachsen wird, sowohl hinsichtlich der Menge der Plattformen als auch der Zahl der User:innen. Virtuelle Universen schaffen Raum für innovative Inhalte und Aktivitäten. Nutze diesen Moment, um dich als Early Adopter mit deiner Marke im Metaverse zu etablieren! Von virtuellen Events bis hin zu NFTs – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das Metaverse bietet eine spannende neue Welt fürs Marketing!

Du suchst Partner fĂĽr deine Reise ins Metaverse?

Für die ersten Schritte in Richtung Metaverse-Marketing brauchst du sicherlich Partner und Expert:innen, die dich unterstützen und beraten. Matchilla bringt dich über den Matching-Prozess mit den passenden Mitreisenden zusammen. Nutze dazu unser Formular, trage oben das Stichwort „Metaverse“ ein (und ein paar weitere Informationen) und wir übernehmen den Rest für dich!

Das Metaverse ist dir noch zu weit entfernt? Auch fĂĽr alle andere Bereiche im Marketing (Software und Tools, Agenturen, Beratung) matchen wir dich mit den relevantesten Partnern.

Ăśber den Autor
Ăśber den Autor

Till Zier ist CPO bei Matchilla und berichtet als MarTech Experte im MatchZINE ĂĽber News und Trends zum Thema Marketing, Automation, Analytics und Data.

Weitere MarTech Artikel aus dem Matchilla MatchZINE

Match me if you can!

Matchilla revolutioniert die Auswahl von neuen Dienstleistern mit einer Kombination aus Technologie, Daten und persönlicher Kompetenz. Probiert Matchilla direkt kostenlos und unverbindlich aus und lasst das Matching auf unserer Plattform zu einer eurer liebsten Beschäftigungen werden.

Keine MarTech Insights verpassen!

Top-News aus dem Matchilla MatchZINE, Interviews mit CMOs, Tipps & Tricks und vieles mehr. Kurz: Alles, was du zu MarTech wissen musst, frei Bordsteinkante in dein Postfach.