MatchZINE – Das MarTech-Magazin

Beschleunige mit Technologien deine Content-Produktion

Raus aus dem Content-Hamsterrad: In diesem Artikel erfährst du, welche Tools und Softwarelösungen dir helfen, den gesamten Cycle der Content-Produktion zu beschleunigen und zu optimieren.

R

ichtig guter Content macht den Unterschied im Marketing. Nur passgenau Inhalte mit hoher Qualität überzeugen die Zielgruppe. Doch wir alle wissen wohl, dass die Produktion von hochwertigem Content recht aufwendig ist: Von der ersten Ideenfindung bis zur Veröffentlichung und Analyse müssen einige Schritte durchgegangen werden. Gerade von man nicht auf eine Redaktion zurückgreifen kann, sondern eher über ein kleineres Content-Team verfügt, kann das im Alltag zur Herausforderung werden.

Wie schaffst du also den Content-Durst deiner Zielgruppe zu stillen, ohne ins Content-Hamsterrad zu gelangen und ständig hinterher zu hecheln. Wie beschleunigst du also deine Content-Produktion, dass die Qualität nicht darunter leidet? Die Antwort: MarTech-Lösungen, die Dir eine effektivere Produktion ermöglichen. Wir stellen dir einige Software und Tools für deinen MarTech Stack vor.

1. Ideenfindung: Mit Brainstorming Tools Ideen sammeln

Brainstorming Tools sind speziell dafür konzipiert, Ideen zu sammeln, zu organisieren und die virtuelle Ideensammlung zu erleichtern. Sie können so simpel sein wie ein gemeinsames Google-Dokument oder so raffiniert wie ein Online-Whiteboard, auf dem du Post-it-Notizen in Echtzeit hinzufügen, kategorisieren und über deine Lieblingsideen abstimmen lassen kannst. Darüber hinaus gibt es Keyword Tools, die dir die Suche nach den besten Keywords für deinen Content Piece erleichtern.

2. Planung: Visualisieren mit einem Task Management oder Newsroom Tool

Sobald dein Thema feststeht, geht es im nächsten Schritt darum, Aufgaben zu verteilen und Ziele festzulegen. Hier kann ein Task Management Tool oder ein Newsroom Tool helfen. Ein Task Management Tool wird von einer Person, einem Team oder einer Organisation verwendet, um Projekte effizienter abzuschließen. Aufgaben werden organisiert und nach Prioritäten geordnet. Task Management Tools gibt es in vielen Formen, etwa als einfache Excel Spreadsheets. Die Tools helfen dir dabei, organisiert zu bleiben, effizienter zu arbeiten und Fristen einzuhalten.

3. Produktion: Mit der richtigen Content-Marketing-Software Inhalte erstellen

Nun geht es ans Eingemachte: Die Ideen werden umgesetzt. Damit auch weiterhin alles übersichtlich und organisiert bleibt, solltest du dir vorab überlegen, auf welcher Plattform du den Content idealerweise erstellen und sammeln möchtest. Zu den Klassikern zählen Google Drive, Word und diverse Grafikprogramme. Darüber hinaus gibt es aber auch Content-Marketing Softwarelösungen und Redaktionstools, die als zentrale Plattform für die gesamte Content-Produktion fungieren. Nicht vergessen: Die Produktion von Content ist zeit- und arbeitsintensiv.

Die Automatisierung von Content Prozessen und die Verwendung der richtigen Tools kann daher einen großen Unterschied bei deiner Content-Erstellung machen. Sehr hilfreich sind solche Plattformen vor allem für große Unternehmen, bei denen unterschiedliche Units viele Kanäle bespielen (mehrere Websites, Social Media Plattformen, Magazine etc.). Denn damit wird sichergestellt, dass der Content über alle Kanäle hinweg konsistent und einheitlich ist und dass die Themen, über die du sprichst, einer einheitlichen Strategie folgen.

4. Genehmigung: Feedback und Workflow Management

Ein weiterer Punkt bei der Content-Produktion ist das Workflow Management. Manche Expert:innen für Marketing nutzen Programme wie Excel oder kommunizieren über E-Mails, um Content zu planen. Möglicherweise hast du diese Methoden auch schon verwendet – diese Herangehensweise an Content Workflows kostet jedoch oft viel Zeit und ist fehleranfällig. Daher gibt es Workflow Management Softwarelösungen, die das ganze erheblich erleichtern.

Entsprechende Tools orchestrieren die Prozesse der Planung, Produktion, Genehmigung und Verteilung von Inhalten. So können erstellte Inhalte mittels einer Workflow Management-Software beispielsweise zur Überarbeitung, zur Feedbackschleife oder zur Veröffentlichung freigegeben werden. Die jeweilige Phase, in der sich etwa ein Text oder ein Video gerade befinden, ist so jederzeit für alle Beteiligten ersichtlich. Content-Marketing Softwares haben in der Regel bereits eine Workflow-Funktion integriert.

5. Distribution: Mehr Content und weniger Chaos auf deinen Kanälen

Die Distribution von Content ist der Prozess des Teilens, Veröffentlichens und Bewerbens deiner Inhalte: Du zeigst deiner Zielgruppe, was du zu bieten hast! Über verschiedene Kanäle und Medienformate stellst du Kund:innen Inhalte zur Verfügung.

Zu den wichtigsten Kanälen gehört zum Beispiel das E-Mail-Marketing, welches den direkten Kontakt zu deiner Zielgruppe ermöglicht. Der automatisierte Versand größerer Mengen an E-Mails via Newsletter Tools ermöglicht es dir, alle Empfänger:innen einfach und schnell zu erreichen.

Ein Content-Management-System (CMS) ist ein weiteres wichtiges Tool, mit dem du Webinhalte verwalten und von mehreren Nutzer:innen bearbeiten lassen kannst. CMS bieten sich für Teams aller Größen an.

Auch Social Media Management Tools unterstützen dich bei der Distribution deines Contents. Sie sind besonders hilfreich und effizient, um verschiedene Kanäle parallel zu verwalten. So kannst du beispielsweise deinen fertigen Content auf mehreren Plattformen gleichzeitig teilen. Je nach Schwerpunkt bieten Social Media Tools zudem zahlreiche weitere Funktionen wie etwa die Erstellung von Inhalten, das Monitoring von Trends oder auch das Community Management.

6. Analyse: Nutze Web- und Social Media-Analytics zur Optimierung

Last but not least: die Analyse. In diesem letzten Schritt geht es darum, den Erfolg des Contents mithilfe von Daten zu analysieren.

Web Analytics können dir helfen, die leistungsstärksten und leistungsschwächsten Inhalte zu identifizieren und bei Bedarf zu optimieren, um mehr Besucher:innen und höhere Umsätze zu erzielen. Du kannst zum Beispiel mithilfe entsprechender Tools herausfinden, ob du die richtigen Keywords gewählt hast oder wie oft deine Blogbeiträge angeklickt wurden. Dieses Wissen hilft dir dann wiederum bei der nächsten Recherche und Themenfindung.

Um den Erfolg deines Contents in den sozialen Netzwerken zu messen, kommt Social Media Analytics Software zum Einsatz. Mittels entsprechender Tools kannst du dir einen Überblick über deine Reichweite und das Engagement von Nutzer:innen mit deinen Inhalten verschaffen und erfolgreiche Themen sowie Optimierungspotenziale definieren.

Bau dir ein passendes System, das wie geschmiert läuft

Mit den richtigen Content Tools und Softwarelösungen hast du immer einen guten Überblick über den gesamten Prozess der Content-Produktion – von der Ideenfindung bis hin zur Analyse. Content-Marketing ist keine einmalige Aufgabe, sondern ein Cycle, daher ist besonders wichtig, gut vorbereitet zu sein, und am besten geht das mit automatisierten Vorgängen. Das gibt dir die Möglichkeit, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren: nämlich den Content selbst.

Du musst für deinen MarTech Stack herausfinden, welche Systeme am besten zusammenpassen und welche Schnittstellen du nutzen kannst. Baue dir innerhalb deines MarTech Stacks einen „Unter-Stack“, mit dem möglichst schnell und effizient deinen Content produzierst – ohne aufwendige Abstimmungen per E-Mail, ohne Intransparenz durch abgeschirmte Systeme, ohne doppelte und dreifache Arbeiten, weil du für jeden Kanal einzeln produzierst.

Wie finde ich die richtige Software für die Content-Produktion?

Du möchtest deine Content-Produktion signifikant beschleunigen? Und du bist daher auf der Suche nach einer passenden Software? Starte doch einfach das Matching mit den für dich relevantesten Anbietern.

Nutze dazu unseren Match-Assistant für Content-Marketing Software (oder auch für eine neue Content-Marketing Agentur) und wir übernehmen den Rest für dich. Nur ein paar Minuten Invest für dich, um deiner neuen Software mit Riesenschritten näherzukommen.

Über den Autor
Über den Autor

René Kühn ist CEO von Matchilla und damit Matchmaker No. 1, MarTech-Begeisterter, NETworker aus vollem Herzen, Marketing-Trend-Explorer u.v.m.

Weitere MarTech Artikel aus dem Matchilla MatchZINE

Match me if you can!

Matchilla revolutioniert die Auswahl von neuen Dienstleistern mit einer Kombination aus Technologie, Daten und persönlicher Kompetenz. Probiert Matchilla direkt kostenlos und unverbindlich aus und lasst das Matching auf unserer Plattform zu einer eurer liebsten Beschäftigungen werden.

Keine MarTech Insights verpassen!

Top-News aus dem Matchilla MatchZINE, Interviews mit CMOs, Tipps & Tricks und vieles mehr. Kurz: Alles, was du zu MarTech wissen musst, frei Bordsteinkante in dein Postfach.